Bezirkstag 2017 - Protokoll


Bezirkstag des Schachbezirks Starkenburg am 4.2.17 / Protokoll


Ort: Vereinsheim TEC Darmstadt, Traisaer Straße 26 in Darmstadt
Dauer: 14:05 bis 15:45 Uhr
Protokoll: Holger Bergmann

TOP 1 Feststellung der ordnungsgemäßen und fristgerechten Einladung sowie der Beschlussfähigkeit

Der Bezirksvorsitzende Heinz  Wolk begrüßt die Anwesenden und stellt die ordnungsgemäße Einladung zum Bezirkstag 2017 fest.
Stimmberechtigt sind 75 Vereins- und 9 Vorstandsstimmen. Insgesamt verfügt der Bezirk 6 am heutigen Tag über 102 Vereins- und 11 Vorstandsstimmen.

TOP 2 Tätigkeitsbericht des Vorstandes

Heinz Wolk berichtet aus der Arbeit des Bezirksvorstandes. Der Status ist gegenüber dem Vorjahr nahezu unverändert, wobei die Mitgliederzahl leicht rückläufig ist. Positiv hervorzuheben ist, dass alle vorgesehenen Turniere auch ausgerichtet werden. Der Vorstand selbst ist als Team gut besetzt, und die Ressortleiter haben ihre Aufgabenbereiche in fast allen Fällen überzeugend vertreten. Heinz Wolk dankt dem Vorstandsteam für die geleistete Arbeit und würdigt insbesondere Werner Diehl und Uwe Mohr, die nach langjähriger Vorstandsarbeit für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stehen.

Werner Diehl scheidet nach 16 Jahren aus dem Bezirksvorstand aus. Er bittet die Anwesenden, sich zum Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Schachfreunde zu erheben. Werner Diehl dankt Heinz Wolk und dem gesamten Vorstandsteam für die angenehme Zusammenarbeit.

Werner Metz berichtet von den Seniorenmeisterschaften. Dieter Nederveld (Schnellschach) und er selbst (Bezirksmeisterschaft) konnten sich in die Siegerlisten eintragen. Die Teilnehmerzahl bei beiden Veranstaltungen war allerdings rückläufig. Er dankt Maximilian Müller für die DWZ-Auswertung unter schwierigen Rahmenbedingungen.

Vanessa Haas berichtet als Turnierleiterin/Einzel über zwei Turniere. An der Blitz-EM nahmen zahlreiche Jugendliche teil, da die entsprechende Jugendmeisterschaft hier integriert war. Dieses System hat sich aus ihrer Sicht bewährt. Gleiches gilt für die Integration der Bezirksmeisterschaft in die offene Babenhäuser Stadtmeisterschaft, bei der sich Steffen Heß (SC Groß-Zimmern) als Bezirksmeister durchsetzte. 2017 wird das Turnier vom 1. bis 3. September stattfinden.

Uwe Mohr berichtet als TL-Mannschaften, dass sich SV Griesheim als Meister und der SK Gernsheim als Vizemeister bei der Blitz-Mannschaftsmeisterschaft für die hessische Ebene qualifiziert haben. Der dritte Qualifikationsplatz zwischen SK Langen und Ladja Roßdorf, die punkt- und brettpunktgleich waren, ist noch offen. Er wird zeitnah ermitteln, welche Teams Interesse an der Landesmeisterschaft haben.
Zur Mannschaftssaison 2016/17 ist zunächst zu bemerken, dass die Anzahl der kampflos entschiedenen Partien ist im Vergleich zur Vorsaison zugenommen hat. Dies betrifft sowohl einzelne Partien als auch komplette Wettkämpfe.
Leider wurde die Homepage des Schachbezirks gehackt und muss kurzfristig auf einen Zugang für die Ergebniseingabe beschränkt werden. Die Software wird zurzeit von Dieter Nederveld aktualisiert; Schäden an der Datenbank selbst gibt es glücklicherweise nicht.
Das Saisonheft gibt es für die Spielzeit 2017/18 als pdf-Datei. Die Saisontermine 2017/18 sind, synchron zur Planung des HSV: 17.9.17, 5.11.17, 19.11.17, 3.12.17, 14.1.18, 28.1.18, 18.2.18, 11.3.18, 22.4.18.
Uwe Mohr bedankt sich für die Zusammenarbeit innerhalb des Vorstands und zeigt sich erfreut, dass es gelungen ist, einen Nachfolge-Kandidaten für seine Aufgabe zu finden.

Holger Bergmann ergänzt das Ergebnis der Aktivschach-Meisterschaft des Bezirks, die im Rahmen des Heinerfest-Pokals offen ausgetragen wird. Hier gab es 2016 mit 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen guten Zuspruch trotz paralleler Fußball-EM. Gewonnen hat Kai-Christian Meyer (Sfr. Schöneck); bester Spieler des Bezirks 6 war Stefan Walter (SV Griesheim) als Zweiter. Der 26. Heinerfest-Schachpokal findet am 1.7. und 2.7.17 an gewohnter Stelle im Abendgymnasium Darmstadt statt. Voranmeldungen sind online ab sofort auf der Homepage des SV Griesheim möglich.
Die Zusammenarbeit mit dem Darmstädter Echo ist seit jeher unproblematisch. Im vergangenen Jahr wurden außer der wöchentlichen Schachecke 75 Artikel publiziert.
Holger Bergmann bedankt sich bei den Verantwortlichen in Vereinen und Mannschaften für die reibungslose Zusammenarbeit an den Spieltagen und die vollständige und rechtzeitige Ergebnisübermittlung bei beim Bezirksvorsitzenden Heinz Wolk für die Vertretung bei der Ergebnismeldung.
Am 27.5. und 28.5.17 findet beim Schachforum Darmstadt ein Schiedsrichter-Lehrgang des HSV für Regionale Schiedsrichter und Turnierleiter statt. Eine Übersicht der SR-Lizenzen im Bezirk 6 wird über den Verteiler des 2. Vorsitzenden an die Vereine verschickt werden. Anmeldungen zu diesem Kurs sind seit einiger Zeit möglich.

L. Dittmar berichtet als TL Jugend/Einzel über die Meisterschaft U10/U18 in der Jugendherberge Darmstadt, die ohne Probleme durchgeführt wurde. Auch der erstmals veranstaltete Jugend-Grand-Prix war ein großer Erfolg, der auf starkes Interesse stieß.

Volker Neitzerts Bericht als Jugendleiter für Mannschaftswettkämpfe liegt schriftlich vor und wird von Heinz Wolk verlesen. Kadermaßnahmen im Nachwuchsbereich unterstützt der Bezirk mit jährlich etwa 400 Euro. Die Beteiligung an der Schülerliga ist angesichts der wenigen teilnehmenden Vereine ausbaufähig; die Jugendliga kam mangels Interesse gar nicht zustande.
Volker Neitzert möchte 2018 nicht erneut kandidieren und bittet darum, seine Nachfolge zu regeln.

Maximilian Müller erklärt, die DWZ-Auswertungen seien an sich einfach, sofern die Turnierveranstalter die entsprechenden Programme einsetzten. Ansonsten ist die Auswertung mit sehr viel mehr Arbeit verbunden. Dies war zuletzt insbesondere bei der Senioren-Meisterschaft der Fall.

Andrea Tampe berichtet als TL Frauen/Mädchen von den Bezirksmeisterschaften im Mädchenbereich, die im Rahmen der allgemeinen Jugendmeisterschaft organisiert wurde. Dies soll beibehalten werden.


TOP 3 Kassenbericht des Kassenwartes

Der Kassenbericht von Nadim Balotch liegt den Teilnehmern vor und wird mit dem Protokoll zusätzlich an die Vereine verschickt. Er erläutert die vorliegenden Zahlen näher. Für den Schachbezirk 6 ergibt sich ein Einnahmeüberschuss, der vor allem durch angefallene Strafgelder im Spielbetrieb wegen unbesetzter Bretter oder nicht gespielter Wettkämpfe entstanden ist. Nadim Balotch bedankt sich bei Kassenprüfer Friedel Herth und dem gesamten Vorstand.

TOP 4 Bericht der Kassenprüfer

Friedel Herth hat die Kasse geprüft. In seinem Bericht hebt er die gute und übersichtliche Kassenführung hervor und dankt Nadim Balotch für seine Arbeit.


TOP 5 Aussprache zu den Berichten

Detlef Zunk beklagt das taktische Aufgeben kompletter Wettkämpfe in der Kreisklasse A und die damit verbundene Wettbewerbsverzerrung in der Auf- und Abstiegsfrage. Die Turnierordnung enthält allerdings keine Instrumente, die dem wirksam entgegengesetzt werden könnten.


TOP 6 Entlastung des Vorstandes

Kassenprüfer Friedel Herth stellt den Antrag, den gesamten Vorstand zu entlasten. Dieser Antrag wird mit 75 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig angenommen. Der Vorstand ist somit entlastet.

TOP 7 Wahlen

Für die Wahlen zu TOP 7a) sind 75 Vereinsstimmen und drei Vorstandsmitglieder stimmberechtigt. Im Verlauf von TOP 8 erhöht sich die Anzahl der Stimmen schrittweise auf 84 (75 Vereins- und neun Vorstandsstimmen). Die Wahlgänge leitet der Bezirksvorsitzende Heinz Wolk.

a.) 2. Vorsitzender
Einziger Kandidat ist Michael Bach. Er wird mit 72 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 6 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

b.) Kassenwart
Einziger Kandidat ist Nadim Balotch. Er wird mit 79 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

c.) DWZ-Bearbeiter
Einziger Kandidat ist Maximilian Müller. Er wird mit 80 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

d.) Turnierleiter für Mannschaftswettkämpfe
Einziger Kandidat ist Detlef Zunk. Er wird mit 78 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 3 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

e.) Jugendleiter für Einzelwettkämpfe:
Einziger Kandidat ist Lars Dittmar. Er wird mit 82 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

f.) Schulschachreferent
Einziger Kandidat ist Klaus-Dieter Fuchs-Bischoff, der seine Kandidatur schriftlich erklärt hat. Er wird mit 79 Ja-, 4 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen gewählt. Er hat schriftlich erklärt, im Falle seiner Wahl diese anzunehmen.

g.) Seniorenreferent
Einziger Kandidat ist Werner Metz. Er wird mit 83 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

Nach dem Abschluss von TOP 7 sind 75 Vereins- und neun Vorstandsstimmen anwesend.

TOP 8 Wahlen zum Turnierausschuss

a.) 1. ordentliches Mitglied
Aufgrund der Wahl von Detlef Zunk in den Vorstand, muss für die Restwahlzeit von einem Jahr ein neues 1. ordentliches Mitglied in den Turnierausschuss gewählt werden. Einzige Kandidatin ist Manon Müller. Sie wird mit 84 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Sie nimmt die Wahl an.

a.) 2. ordentliches Mitglied
Einziger Kandidat ist Markus Kreh. Er wird mit 84 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an..

b.) 1. Ersatzmitglied
Einziger Kandidat ist Andreas Kondziela, der seine Kandidatur schriftlich erklärt hat. Er wird mit 77 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 7 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er hat schriftlich erklärt, im Falle seiner Wahl diese anzunehmen.

c.) 3. Ersatzmitglied
Einzige Kandidatin ist Ulrike Storkebaum, die ihre Kandidatur schriftlich erklärt hat. Sie wird mit 84 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Sie hat schriftlich erklärt, im Falle ihrer Wahl diese anzunehmen.

TOP 9 Wahl der Kassenprüfer

Friedel Herth wurde 2016 in dieses Amt neu gewählt und ist daher bis zum Bezirkstag 2018 im Amt. Als zweiter Kassenprüfer wird in der Nachfolge von Peter Larem Uwe Mohr vorgeschlagen und mit 84 Ja-, 0 Nein-Stimmen und 0 Enthaltungen einstimmig gewählt. Er nimmt die Wahl an.

TOP 10 Behandlung von Anträgen

Anträge liegen nicht vor.

TOP 11 Verschiedenes

Heinz Wolk bedankt sich für die rege Beteiligung und schließt den Bezirkstag 2017.

Darmstadt, den 4.2.17
Für das Protokoll
Holger Bergmann
(Schriftführer)

Suche

Kalender

Dezember 2019
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Termine

Keine Termine