Notice: Undefined offset: 1 in /pages/e0/6d/d0009185/home/htdocs/bezirk6/templates/bezirk6_version10_j3/library/Artx/Content/SingleArticle.php on line 95

Notice: Undefined offset: 1 in /pages/e0/6d/d0009185/home/htdocs/bezirk6/templates/bezirk6_version10_j3/library/Artx/Content/Item.php on line 68

SV Griesheim II und SK Langen in Hessenliga und Verbandsliga vorne – der Ligakommentar zum dritten Spieltag

Nach dem ersten Saisondrittel stehen die Starkenburger Teams in Hessenliga und Verbandsklasse Süd an der Spitze. SV Griesheim II feierte mit dem 4,5:3,5-Erfolg beim SK Bad Homburg den dritten Sieg und ist in der Hessenliga noch alleine verlustpunktfrei. Lothar Schnitzspan, Marian Can Nothnagel und Roberto Debortoli spielten für die zweite Mannschaft des Bundesligisten Gewinnpartien, Holger Nothnagel, Vinzent und Philipp Spitzl steuerten jeweils ein Unentschieden bei. Auch der letztjährige Vizemeister SK Gernsheim liegt wieder gut im Rennen. Die Südhessen feierten einen 6,5:1,5-Kantersieg gegen SF Dettingen und zogen nach Einzelsiegen von Robert Mazurek, Maximilian Müller, Martin Neumann, Frank Rosenberger und Francesco Di Capua auf den zweiten Tabellenplatz vor.


Mit SK Langen steht ein weiteres Team des Starkenburger Schachbezirks in den überregionalen Klassen ganz vorne. Mit dem 4:4 bei SG Bensheim eroberten die Langener in der Verbandsliga Süd bei 5:1 Punkten die Tabellenführung. Erich Flach, Rolf Koopmann und Günter Sachse erspielten Einzelsiege, Ali Özden Özdemir und Stefan Reisch steuerten zwei Remispartien bei. Schachforum Darmstadt musste hingegen die erste Saisonniederlage quittieren. Nach dem 3,5:4,5 gegen BVK Frankfurt II sind die Bessunger ins Mittelfeld zurückgefallen. Einzelsiege von Matthias Eck und Kai Gersmann waren angesichts dreier Niederlagen an den ersten Brettern zu wenig. Die 3:5-Niederlage gegen Aufsteiger Sfr. Neuberg II wirft Ladja Roßdorf auf den vorletzten Platz zurück. Zwei Einzelsiege von Carsten und Maurice Held reichten nicht aus, da die Roßdörfer an den Brettern 1, 2, 3 und 6 verloren.
Mit Siegen verbesserten sich Aufsteiger SK Gernsheim II und SK Langen II in der Landesklasse Süd. Der letztjährige Starkenburgmeister SK Gernsheim II überzeugte beim 6:2-Erfolg gegen SC Mörlenbach II und steht mit 5:1 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. SK Langen II gewann gegen SF Heppenheim mit 4,5:3,5 und verbesserte sich auf Platz 5. Verbandsliga-Absteiger SSG Rödermark/Eppertshausen ist nach der zweiten Niederlage in Folge hingegen deutlich zurückgefallen. Trotz einer ansprechenden Leistung unterlag die Spielgemeinschaft gegen den Aufstiegskandidaten SC Bad Soden mit 3,5:4,5.

Die Starkenburgliga verspricht in diesem Jahr Spannung. Nach dem ungefährdeten Durchmarsch des SK Gernsheim II in der Vorsaison liegen nun drei Teams mit jeweils 5:1 Punkten in Führung. Den Platz an der Sonne teilen sich FK Babenhausen und SC Reinheim; mit einem halben Brettpunkt Rückstand folgt SK Gernsheim III. Co-Tabellenführer SK Babenhausen ist für mich die eigentliche Überraschung in diesem Trio, denn diese Mannschaft hätte ich, bei aller Wertschätzung, angesichts der Ergebnisse der letzten Jahre nicht unbedingt vorne erwartet. Schachforum Darmstadt II ist nach dem Dämpfer beim SC Weiterstadt auf den vierten Platz zurückgefallen. Mitfavorit Turm Breuberg teilte die Punkte mit dem Top-Team aus Reinheim, liegt aber gegenwärtig nur auf Platz 6. In der Abstiegszone feierte SSG Rödermark/Eppertshausen II einen wichtigen Sieg gegen TEC Darmstadt und verbesserte sich mit ausgeglichenem Konto ins Mittelfeld. Im Abstiegskampf stecken SC Groß-Zimmern sowie die beiden noch punktlosen Aufsteiger SK Langen III und TEC Darmstadt.
Dass die Bezirksklasse sehr ausgeglichen ist, zeigt das aktuelle Tabellenbild. Die Teams auf den Plätzen 1 bis 6 haben alle 4:2 Punkte. Schachforum Darmstadt III liegt dank der besten Brettpunkte und dem höchsten Sieg am dritten Spieltag in dieser Klasse knapp vorne, doch die Konkurrenz ist nicht fern. Mit SK Eberstadt und SC Ober-Ramstadt gehören zwei ehemalige Starkenburgligisten ebenso zu dieser Gruppe wie Springer Bad König, SK Langen IV und SV Griesheim III. Während Turm Breuberg II und Schachforum Darmstadt IV nach deutlichen Niederlagen zurückfielen, feierte SC Groß-Umstadt mit dem überraschenden Heimsieg gegen SC Ober-Ramstadt die ersten Punkte. Schlusslicht SK Gernsheim IV steht noch mit leeren Händen da.
In der Kreisklasse A steht ebenfalls ein Trio mit jeweils 5:1 Punkten an der Spitze. SK Dieburg, SC Münster und SC Goddelau haben bereits zwei Zähler Vorsprung auf die Verfolger herausgespielt. Den Vierten, SC Weiterstadt, trennt vom Neunten, FK Babenhausen II, hingegen nur ein magerer Punkt. Ein erstes Erfolgserlebnis verbuchte auch Schlusslicht SGW Schaafheim mit dem überraschenden Remis beim Aufstiegsfavoriten SC Münster.
Die beiden Aufsteiger in der Kreisklasse B dürften zwischen Schachforum Darmstadt V, SC Groß-Zimmern II und SK Gernsheim VI gesucht und gefunden werden, denn die fünf weiteren Teams in dieser Klasse haben schon jetzt mindestens drei Punkte Rückstand auf die Spitzengruppe. Die Bessunger sind als Tabellenführer noch ohne Verlustpunkt, die Verfolger haben sich gegeneinander ein Remis abgenommen. Die rote Laterne tragen SK Gernsheim VII und Springer Bad König II gemeinsam bei jeweils 1:5 Punkten. Der Anschluss an die besser platzierten Teams ist allerdings gegeben.
In der Kreisklasse C ist das Tabellenbild noch eindeutiger: Drei Teams mit 6:0 Punkten dominieren, drei Teams mit 2:4 Punkten bilden das Mittelfeld und zwei Aufrechte mit jeweils 0:6 Punkten könnten den Absteiger unter sich ausmachen. Die Mannschaften auf der Sonnenseite sind SGW Schaafheim II, Schachforum Darmstadt VI und SC Ober-Ramstadt II, den Tabellenkeller bevölkern SC Weiterstadt III und SC Groß-Umstadt II.
Mehr als die halbe Saison gespielt wurde in Kreisklasse D und Zusatzklasse E bei jeweils sechs Mannschaften. In der Kreisklasse D führt FK Babenhausen III mit 6:0 Punkten und den weitaus meisten Brettpunkten. Das sind faktisch drei Punkte Vorsprung auf die Verfolger Schachforum VI und VII, so dass hier für mich in der Meisterschaft bereits eine Vorentscheidung gefallen ist. Spannender ist die Zusatzklasse E, in der SK Gernsheim IX, SK Langen VII und SSG Rödermark/Eppertshausen V, die nur durch einen Zähler getrennt sind, den Meister unter sich ausmachen dürften.

Hessische Schachklassen:
3. Spieltag:
Hessenliga:
SK Bad Homburg-SV Griesheim II 3,5:4,5
1 Dunsbach-B. Grabarczyk 1:0
2 W. Schmidt-H. Nothnagel remis
3 Kaiser-Schnitzspan 0:1
4 Isserman-V. Spitzl remis
5 Rolf-M. C. Nothnagel 0:1
6 Lenz-Höck 1:0
7 Heiming-Debortoli 0:1
8 Merkle-P. Spitzl remis

SK Niederbrechen-SV Hofheim II 4,0:4,0
VSG Offenbach-TuS Dotzheim 5,5:2,5
SK Gernsheim-SF Dettingen 6,5:1,5
1 Mazurek-Schönau 1:0
2 Peters-B. Rosenberger remis
3 Max. Müller-P. Bahlke 1:0
4 M. Neumann-Dahlheimer 1:0
5 Peterson-W. Bahlke remis
6 Nies-Kraft remis
7 F. Rosenberger-Schnell 1:0
8 Di Capua-Voellinger 1:0

SK Gießen-SC Bad Nauheim 3,5:4,5

1. SV Griesheim II 6:0 Mannschaftspunkte/13,5 Brettpunkte, 2. SK Gernsheim 5:1/16,0, 3. SC Bad Nauheim 5:1/14,0, 4. SK Bad Homburg, SK Niederbrechen je 4:2/13,0, 6. VSG Offenbach 2:4/11,0, 7. SF Dettingen 2:4/9,5, 8. SV Hofheim II 1:5/10,5, 9. TuS Dotzheim 1:5/10,0, 10. SK Gießen 0:6/9,5.

Verbandsliga Süd:
SC Frankfurt-West-SC Lorsch 6,0:2,0
SG Bensheim-SK Langen 4,0:4,0
1 Bosbach-Flach 0:1
2 Stelzer-N. Neumann 1:0
3 Kargoll-Becker 1:0
4 Meiser-Özdemir remis
5 Riebel-Reisch remis
6 Zipp-Koschinski 1:0
7 Goeke-Koopmann 0:1
8 Hempel-Sachse 0:1

Schachforum Darmstadt-BVK Frankfurt II 3,5:4,5
1 Gramlich-Rüger 0:1
2 Rechel-Röschlau 0:1
3 Seehaus-Barpiyeva 0:1
4 Eck-Waffenschmidt 1:0
5 Wiewesiek-Syed remis
6 de Reuter-Nimsch remis
7 Ebert-A. Göbel remis
8 Gersmann-Schmeltz 1:0

Ladja Roßdorf-Sfr. Neuberg II 3,0:5,0
1 Kunin-Hankel 0:1
2 Galkin-Heck 0:1
3 Kroder-Lehnert 0:1
4 C. Held-Knickel 1:0
5 Euler-Drill remis
6 Meyer-Iwanziw 0:1
7 Büse-Scherf remis
8 M. Held-Skarke 1:0

SVG Eppstein-Sfr. Frankfurt 3,5:4,5

1. SK Langen 5:1/14,0, 2. SG Bensheim 4:2/13,5, 3. SVG Eppstein 4:2/13,0, 4. BVK Frankfurt II 4:2/12,5, 5. SC Frankfurt-West 3:3/12,5, 6. Schachforum Darmstadt 3:3/12,0, 7. Sfr. Neuberg II 3:3/11,5, 8. Sfr. Frankfurt 2:4/11,5, 9. Ladja Roßdorf 2:4/10,5, 10. SC Lorsch 0:6/9,0.

Landesklasse Süd:
König Nied II-SC Steinbach 4,0:4,0
SC Eschborn-SC Flörsheim 1,5:6,5
SSG Rödermark/Eppertshausen-SC Bad Soden 3,5:4,5
1 Wolf-Erdmann 0:1
2 N. Penzel-Gruebner 1:0
3 M. Bach-Schlanke remis
4 C. Bach-Armbruster remis
5 F. Penzel-Nagelsdiek 0:1
6 Kondziela-Martin 1:0
7 Geringer-Schramm 0:1
8 Richter-Rödiger remis

SK Gernsheim II-SC Mörlenbach II 6,0:2,0
1 Mao-Wrede 0:1
2 Schupp-Wolhlfart 1:0
3 Will-Schiffer remis
4 Mar. Müller-Ehmsen remis
5 Wilke-Frei 1:0
6 Fornoff-Schöbel-Kröhn 1:0
7 Werring-Koenen remis
8 M. Wasserrab-Lammer 1:0

SK Langen II-SF Heppenheim 4,5:3,5
1 Cook-Clara 0:1
2 Burkhardt-P. Schmitt 1:0
3 A. Schmidt-Dudszus remis
4 Eurich-Daum 1:0
5 Rupp-Beyertt remis
6 Thomas-Ried 1:0
7 Frantz-Wagner remis
8 D. Schmidt-Frank 0:1

1. SC Flörsheim 6:0/16,5, 2. SC Bad Soden 6:0/16,0, 3. SK Gernsheim II 5:1/15,0, 4. SC Mörlenbach II 4:2/13,0, 5. SK Langen II 4:2/12,5, 6. SC Steinbach 2:4/11,0, 7. SSG Rödermark/Eppertshausen 2:4/10,0, 8. König Nied 1:5/9,0, 9. SF Heppenheim 0:6/10,0, 10. SC Eschborn 0:6/7,0.

Schachbezirk 6 Starkenburg:
3. Spieltag:
Starkenburgliga:
SC Weiterstadt-Schachforum Darmstadt II 4,5:3,5
1 Lang-Sawade remis
2 Diehl-Tibke 1:0
3 Dohne-Schröder 1:0
4 M. Klemens-Koch remis
5 Adamczyk-Dittmar 1:0
6 Tucholke-Schulze 0:1
7 Friedrich-Cors 0:1
8 Lachnit-Torrijos remis

SSG Rödermark/Eppertshausen II-TEC Darmstadt 5,0:3,0
1 Kovacevic-Gutjahr remis
2 Thole-Metz 0:1
3 Roth-Nederveld 0:1
4 Sosnowski-Oechler remis
5 Demuth-U. Storkebaum 1:0
6 Lang-Braun 1:0 (kl)
7 R. Penzel-Voetter 1:0
8 Schösser-Jordan 1:0

Turm Breuberg-SC Reinheim 4,0:4,0
1 Leiter-Fontana 1:0 (kl)
2 Grebner-Tauber 0:1
3 Piljic-Heck 0:1
4 Stapp-Reichwehr-Wicht 0:1
5 Schillinger-Pachler remis
6 Beck-Wunderlich remis
7 Beijan-W.-D. Weber 1:0
8 Morgenroth-Kießl 1:0

FK Babenhausen-SC Groß-Zimmern 4,5:3,5
1 Diehm-Heß 0:1
2 Fritsch-Hörhammer 1:0
3 Ries-Fiedler 1:0
4 T. Mohr-Rühm remis
5 Salecker-Stanojkovski 0:1
6 Riegelbeck-H. Weber remis
7 Haas-Rauck remis
8 Dankesreiter-Finsel 1:0 (kl)

SK Langen III-SK Gernsheim III 3,0:5,0
1 Reinecke-Krinke 1:0
2 J. Berkes-Rothermel 1:0
3 Sallwey-Hilsheimer 0:1
4 Walz-Kühner remis
5 G. Koch-Man. Müller 0:1
6 F. Mann-F. Hild 0:1
7 N. Koch-Zwerenz 0:1
8 H. Mann-Werber remis

1. FK Babenhausen, SC Reinheim je 5:1/14,0, 3. SK Gernsheim III 5:1/13,5, 4. Schachforum Darmstadt II 4:2/13,5, 5. SC Weiterstadt 4:2/13,0, 6. Turm Breuberg 3:3/13,5, 7. SSG Rödermark/Eppertshausen II 3:3/12,5, 8. SC Groß-Zimmern 1:5/9,5, 9. SK Langen III 0:6/8,0, 10. TEC Darmstadt 0:6/7,5.

Bezirksklasse:
SK Gernsheim IV-SV Griesheim III 2,5:5,5
Springer Bad König-SK Langen IV 5,0:3,0
Schachforum Darmstadt III-Turm Breuberg II 6,0:2,0
SC Groß-Umstadt-SC Ober-Ramstadt 4,5:3,5
SK Eberstadt-Schachforum Darmstadt IV 5,5:2,5

1. Schachforum Darmstadt III 4:2/15,5, 2. SK Eberstadt 4:2/15,0, 3. SK Langen IV, Springer Bad König, SV Griesheim III je 4:2/13,5, 6. SC Ober-Ramstadt 4:2/12,5, 7. Turm Breuberg II 2:4/11,0, 8. SC Groß-Umstadt 2:4/10,0, 9. Schachforum Darmstadt IV 2:4/9,0, 10. SK Gernsheim IV 0:6/6,5.

Kreisklasse A:
Ladja Roßdorf II-SC Goddelau 4,0:4,0
SC Münster-SGW Schaafheim 4,0:4,0
SK Dieburg-SK Gernsheim V 5,0:3,0
SK Pfungstadt-FK Babenhausen II 2,5:5,5
TEC Darmstadt II-SC Weiterstadt II 2,0:5,0

1. SK Dieburg 5:1/15,5, 2. SC Münster 5:1/14,0, 3. SC Goddelau 5:1/13,5, 4. SC Weiterstadt II 3:3/12,0, 5. Ladja Roßdorf II 3:3/9,5, 6. SK Gernsheim V 2:4/14,5, 7. SK Pfungstadt, TEC Darmstadt II je 2:4/10,5, 9. FK Babenhausen II 2:4/9,5, 10. SGW Schaafheim 1:5/9,5.

Kreisklasse B:
Turm Breuberg III-SSG Rödermark/Eppertshausen III 4,5:3,5
Springer Bad König II-Schachforum Darmstadt V 2,5:4,5
SK Gernsheim VI-SC Groß-Zimmern II 3,5:3,5
SK Gernsheim VII-SK Langen V 3,5:3,5

1. Schachforum Darmstadt V 6:0/16,0, 2. SC Groß-Zimmern II 5:1/13,0, 3. SK Gernsheim VI 5:1/12,5, 4. SK Langen V 2:4/9,5, 5. SSG Rödermark/Eppertshausen III 2:4/8,0, 6. Turm Breuberg III 2:4/7,0, 7. SK Gernsheim VII, Springer Bad König II je 1:5/9,0.

Kreisklasse C:
SC Weiterstadt III-SC Reinheim II 2,0:4,0
SC Münster II-SGW Schaafheim II 1,0:5,0
SC Groß-Umstadt II-SC Ober-Ramstadt II 1,5:3,5
Schachforum Darmstadt VI-Turm Breuberg IV 3,5:2,5

1. SGW Schaafheim II 6:0/14,5, 2. Schachforum Darmstadt VI 6:0/13,0, 3. SC Ober-Ramstadt II 6:0/11,5, 4. Turm Breuberg IV 2:4/9,0, 5. SC Münster II 2:4/7,5, 6. SC Reinheim II 2:4/7,0, 7. SC Weiterstadt III 0:6/5,0, 8. SC Groß-Umstadt II 0:6/3,5.

Kreisklasse D:
Schachforum Darmstadt VII-SK Gernsheim VIII 3,0:2,0
SK Langen VI-SSG Rödermark/Eppertshausen IV 2,5:2,5
FK Babenhausen III-Schachforum Darmstadt VIII 5,0:0,0

1. FK Babenhausen III 6:0/13,0, 2. Schachforum Darmstadt VII 4:2/8,0, 3. Schachforum Darmstadt VIII 4:2/7,0, 4. SSG Rödermark/Eppertshausen IV 3:3/8,5, 5. SK Langen VI 1:5/4,5, 6. SK Gernsheim VIII 0:6/5,0.

Zusatzklasse E:
Schachforum Darmstadt IX-FK Babenhausen IV 4,0:0,0
Springer Bad König III-SSG Rödermark/Eppertshausen V 0,5:3,5
SK Langen VII-SK Gernsheim IX 1,5:2,5

1. SK Gernsheim IX 5:1/7,5, 2. SK Langen VII, SSG Rödermark/Eppertshausen V je 4:2/7,5, 4. Schachforum Darmstadt IX 2:4/6,5, 5. FK Babenhausen IV 2:4/3,5, 6. Springer Bad König III 1:5/3,5.

Holger Bergmann