Notice: Undefined offset: 1 in /pages/e0/6d/d0009185/home/htdocs/bezirk6/templates/bezirk6_version10_j3/library/Artx/Content/SingleArticle.php on line 95

Notice: Undefined offset: 1 in /pages/e0/6d/d0009185/home/htdocs/bezirk6/templates/bezirk6_version10_j3/library/Artx/Content/Item.php on line 68

SV Griesheim zum sechsten Mal mit 4,5:3,5 erfolgreich – Befreiungsschlag von Ladja Roßdorf - der Starkenburger Liga-Kommentar vom 19.2.2017

Spitzenreiter SV Griesheim II ist in der Hessenliga weiterhin erfolgreich. Die erfolgreichen Minimalisten gewannen zum sechsten Mal in Folge mit 4,5:3,5 und stehen nach dem Sieg gegen SF Dettingen weiterhin vorne. Siege von Holger Dietz und Roberto Debortoli reichten gegen die Mainfranken zum knappen Heimsieg aus. SK Gernsheim ist im Fernduell etwas zurückgefallen. Der Tabellenzweite kam beim SK Bad Homburg über ein Unentschieden nicht hinaus und liegt nun zwei Zähler hinter dem Tabellenführer. Emery Peterson und Peter Nies erspielten für den Starkenburger Vertreter Einzelsiege.


In der Verbandsliga Süd hat SK Langen die Führung zurückerobert. Der Aufstiegsfavorit sicherte sich gegen Aufsteiger SVG Eppstein im Heimspiel beim 5:3-Erfolg beide Punkte. Dabei profitierten die Langener vom überraschenden 5,5:2,5-Sieg von Schachforum Darmstadt beim seitherigen Spitzenreiter SG Bensheim, der auf den zweiten Platz zurückgefallen ist. Die Bessunger verbesserten sich nach diesem deutlichen Sieg auf den vierten Platz. Mit einem Befreiungsschlag hat sich Ladja Roßdorf aus dem Abstiegskampf verabschiedet. Im Kellerduell bei SC Frankfurt-West dominierten das Team mit 7:1 und stellte den Anschluss ans hintere Mittelfeld her.
Aufsteiger SK Gernsheim II spielt in der Landesklasse Süd eine überzeugende Saison. Nach dem 5:3-Sieg beim abstiegsbedrohten König Nied II geht die Mannschaft als Vierter ins letzte Saisondrittel. Einen wichtigen Erfolg verbuchte SSG Rödermark/Eppertshausen beim 5:3 in Eschborn. Nach dem Sieg gegen das Schlusslicht verbesserte sich die Spielgemeinschaft ins hintere Mittelfeld, ist aber dennoch in Abstiegsgefahr. Dies gilt noch stärker für SK Langen II nach der 1:7-Niederlage beim Tabellenzweiten SC Flörsheim. Nach zuletzt zwei hohen Niederlagen sind die Langener auf den achten Platz zurückgefallen.

In der Starkenburgliga hat SC Reinheim gegen SK Gernsheim III mit 3:5 hinter sich gegriffen und die Tabellenführung eingebüßt. Neuer Ligaprimus ist Schachforum Darmstadt II. Die Bessunger gewannen gegen SC Groß-Zimmern mit 5:3 und gehen mit einem Punkt Vorsprung ins letzte Saisondrittel. Spannung ist aber garantiert, denn neben Reinheim liegt auch FK Babenhausen, 5:3-Sieger in Weiterstadt, nur einen Zähler zurück. Und auch Turm Breuberg – auch ein 5:3-Gewinner – und SK Gernsheim III sind noch im Rennen. Die aktuelle Saison vorzeitig abhaken kann nur SC Weiterstadt. Das Team liegt mit 6:6 Punkten alleine im Liga-Mittelfeld. Von SC Groß-Zimmern bis TEC Darmstadt muss man sich mit zunehmender Tendenz Sorgen um den Klassenerhalt machen. Besonders die Darmstädter haben nach der 3,5:4,5-Niederlage gegen Mitaufsteiger SK Langen III als neues Schlusslicht sehr große Schwierigkeiten, und auch das Restprogramm ist mit SC Reinheim, SK Gernsheim und SC Groß-Zimmern nicht gerade anspruchslos.
Richtig dicht ist die Bezirksklasse zusammengerückt. Das Führungsduo SC Ober-Ramstadt/SV Griesheim III und den Tabellensiebten SK Gernsheim IV trennen gerade einmal zwei Punkte. Sieben Teams für zwei Aufstiegsplätze sind drei Runden vor Schluss ziemlich viele Kandidaten, wobei die Teams mit ausgeglichener Bilanz auch den Blick nach unten richten müssen, denn im Falle zweier Absteiger ist auch der zweite Abstiegsplatz, den sich SK Langen IV und Turm Breuberg II teilen, nur einen Zähler entfernt. Lediglich Schachforum Darmstadt IV hat den Anschluss bei drei Punkten Rückstand erst einmal verloren. Hier kann nur eine Erfolgsserie den Gang in die Kreisklasse A verhindern.
Dort hat SC Münster mit dem deutlichen 5,5:2,5-Erfolg im Spitzenspiel gegen SK Dieburg einen großen Schritt Richtung Aufstieg getan. Das Team hat ein lösbares Restprogramm und geht mit zwei Punkten Vorsprung auf die Verfolger SK Dieburg und SC Goddelau ins Schlussdrittel, bei dem diese beiden Teams auch noch gegeneinander spielen müssen. Ich gehe also davon aus, dass mit SC Münster faktisch (nicht postfaktisch) der erste Aufsteiger gefunden ist. In der Abstiegszone sind die Sorgen von SGW Schaafheim, Ladja Roßdorf II und FK Babenhausen II nach weiteren Niederlagen nicht gerade kleiner geworden. Hier dürften die noch ausstehenden direkten Vergleiche von entscheidender Bedeutung sein.
Die Kreisklassen B und C haben den vorletzten Spieltag absolviert und mit Schachforum Darmstadt V (Kreisklasse B) und SGW Schaafheim II (Kreisklasse C) ihre Meister vorzeitig gefunden. Drei Teams mit jeweils 7:5 Punkten spielen in der B-Klasse den zweiten Aufsteiger aus, wobei SSG Rödermark/Eppertshausen III als Zweiter die besten Karten hält. Ein Erfolg gegen SK Gernsheim VI in der Schlussrunde sollte den zweiten Platz aus eigener Kraft absichern. Am Tabellenende dürften SK Gernsheim VII und Springer Bad König II den Absteiger im direkten Vergleich ausspielen, doch auch SK Langen V ist als derzeit Vorletzter und einer ausstehenden Partie gegen Turm Breuberg III noch nicht aus dem Schneider. Wer folgt SGW Schaafheim II aus der C-Klasse nach oben? Der reguläre zweite Aufsteiger wird zwischen SC Ober-Ramstadt II, Schachforum Darmstadt VI und SC Reinheim II gefunden werden, wobei die Chancen mit Blick auf Punktestand und Restprogramm hier sehr verteilt sind.

Hessische Schachklassen:
6. Spieltag:
Hessenliga:
SV Griesheim II-SF Dettingen 4,5:3,5
1 H. Nothnagel-P. Bahlke remis
2 Dietz-A. Stickler 1:0 (kl)
3 M. C. Nothnagel-Dahlheimer remis
4 Höck-W. Bahlke 0:1
5 Hahn-R. Stickler remis
6 M. Nothnagel-Kraft remis
7 P. Spitzl-Schnell remis
8 Debortoli-Voellinger 1:0

SK Bad Homburg-SK Gernsheim 4,0:4,0
1 W. Schmidt-M. Müller remis
2 Dunsbach-Mazurek 1:0 (kl)
3 Kaiser-M. Neumann 1:0
4 Iserman-Peterson 0:1
5 Lenz-Rosenberger remis
6 Heiming-Nies 0:1
7 Kroth-Wenner remis
8 Merkle-Schupp remis

TuS Dotzheim-SC Bad Nauheim 2,5:5,5
SV Hofheim II-SK Gießen 3,0:5,0
SK Niederbrechen-VSG Offenbach 3,0:5,0

1. SV Griesheim II 12:0 Mannschaftspunkte/27,0 Brettpunkte, 2. SK Gernsheim 10:2/30,5, 3. SK Bad Homburg 7:5/25,5, 4. SC Bad Nauheim 7:5/24,5, 5. SK Niederbrechen 6:6/24,0, 6. SK Gießen 5:7/24,5, 7. SF Dettingen 5:7/23,5, 8. VSG Offenbach 5:7/23,0, 9. SV Hofheim II 2:10/20,0, 10. TuS Dotzheim 1:11/17,5.

Verbandsliga Süd:
SK Langen-SVG Eppstein 5,0:3,0
1 E. Flach-Steyer 1:0
2 Keim-Raab 1:0
3 N. Neumann-Marschner 0:1
4 R. Becker-Kreiling 1:0
5 Özdemir-Meinzer 1:0
6 Koschinski-Zweschper 1:0
7 Ochmann-Friedrich 0:1
8 Rupp-Sehr 0:1

SC Frankfurt-West-Ladja Roßdorf 1,0:7,0
1 Reschke-Galkin 0:1
2 Küch-Kunin 0:1
3 Körnlein-Kroder remis
4 Bonnaire-C. Held 0:1
5 Niebling-Euler 0:1
6 Svitek-Meyer 0:1
7 Thomas-Büse remis
8 Halbig-M. Held 0:1

SG Bensheim-Schachforum Darmstadt 2,5:5,5
1 Bosbach-Gramlich remis
2 Stelzer-Seehaus 0:1
3 Kargoll-Rechel 0:1
4 Uhl-Eck remis remis
5 Meiser-de Reuter remis
6 Riebel-Gersmann 0:1
7 Goeke-Pade 0:1
8 Zipp-Torrijos 1:0

SC Lorsch-Sfr. Neuberg II 4,0:4,0
BVK Frankfurt II-Sfr. Frankfurt 2,5:5,5

1. SK Langen 10:2/28,0, 2. SG Bensheim 8:4/27,5, 3. Sfr. Neuberg II 8:4/25,5, 4. Schachforum Darmstadt 7:5/26,5, 5. Sfr. Frankfurt 6:6/26,0, 6. SVG Eppstein 6:6/24,0, 7. BVK Frankfurt II 6:6/23,5, 8. Ladja Roßdorf 5:7/24,5, 9. SC Frankfurt-West 3:9/17,0, 10. SC Lorsch 1:11/17,5.

Landesklasse Süd:
SC Flörsheim-SK Langen II 7,0:1,0
1 Ruppert-Cook 1:0
2 Stegmaier-A. Schmidt 1:0 (kl)
3 Lahr-Burkhardt 1:0
4 S. Weber-Eurich remis
5 Kuhn-Thomas 1:0
6 Budde-D. Schmidt 1:0 (kl)
7 Pötschke-Renk 1:0
8 Schwarz-Riegel remis

König Nied II-SK Gernsheim II 3,0:5,0
1 Zöller-K. Mao 0:1
2 Rosa-Mar. Müller remis
3 Grienitz-Dechau-Will 1:0
4 Dehl-Fornoff 0:1
5 Gräbner-Werring remis
6 Bittner-Bruns 0:1
7 Lemonidis-Lukas 0:1
8 Hadzic-Le 1:0

SC Eschborn-SSG Rödermark/Eppertshausen 3,0:5,0
1 Blumenstein-Wolf 0:1
2 Megerlin-N. Penzel remis
3 Stock-M. Bach remis
4 Mößle-C. Bach 0:1
5 Juhnke-F. Penzel 0:1
6 Remmert-Geringer remis
7 Möllmann-Richter 0:1
8 Mauersberger-Larem 1:0

SC Steinbach-SC Mörlenbach II 3,5:4,5
SC Bad Soden-SF Heppenheim 6,0:2,0

5. Spieltag:
Ergebniskorrekturen wegen Aufstellungsfehlern:
SK Langen II-SC Bad Soden 0,0:8,0
SF Heppenheim-SC Mörlenbach II 2,5:4,5

1. SC Bad Soden 12:0/35,0, 2. SC Flörsheim 11:1/32,5, 3. SC Mörlenbach II 10:2/26,5, 4. SK Gernsheim II 8:4/27,0, 5. SC Steinbach 5:7/23,5, 6. SSG Rödermark/Eppertshausen 5:7/22,0, 7. König Nied II 4:8/21,0, 8. SK Langen II 4:8/17,0, 9. SF Heppenheim 1:11/18,5, 10. SC Eschborn 0:12/16,0.

Schachbezirk 6 Starkenburg:
6. Spieltag:
Starkenburgliga:
Schachforum Darmstadt II-SC Groß-Zimmern 5,0:3,0
SC Reinheim-SK Gernsheim III 3,0:5,0
TEC Darmstadt-SK Langen III 3,5:4,5
SC Weiterstadt-FK Babenhausen 3,0:5,0
SSG Rödermark/Eppertshausen II-Turm Breuberg 3,0:5,0

1. Schachforum Darmstadt II 10:2/30,0, 2. FK Babenhausen 9:3/28,0, 3. SC Reinheim 9:3/27,0, 4. Turm Breuberg 8:4/27,0, 5. SK Gernsheim III 8:4/25,5, 6. SC Weiterstadt 6:6/24,5, 7. SC Groß-Zimmern 4:8/22,0, 8. SSG Rödermark/Eppertshausen II 3:9/20,0, 9. SK Langen III 2:10/17,5, 10. TEC Darmstadt 1:11/18,5.

Bezirksklasse:
SV Griesheim III-SC Ober-Ramstadt 5,0:3,0
Turm Breuberg II-Schachforum Darmstadt IV 5,0:3,0
SK Langen IV-SK Eberstadt 2,5:5,5
SK Gernsheim IV-SC Groß-Umstadt 5,5:2,5
Springer Bad König-Schachforum Darmstadt III 3,5:4,5

1. SC Ober-Ramstadt, SV Griesheim III je 8:4/25,0, 3. Schachforum Darmstadt III, SK Eberstadt je 7:5/27,5, 5. Springer Bad König 6:6/27,0, 6. SC Groß-Umstadt 6:6/23,5, 7. SK Gernsheim IV 6:6/21,5, 8. SK Langen IV, Turm Breuberg II je 5:7/22,5, 10. Schachforum Darmstadt IV 2:10/18,0.

Kreisklasse A:
SC Goddelau-FK Babenhausen II 5,5:2,5
SK Gernsheim V-SC Weiterstadt II 4,0:4,0
SGW Schaafheim-TEC Darmstadt II 3,5:4,5
Ladja Roßdorf II-SK Pfungstadt 3,0:5,0
SC Münster-SK Dieburg 5,5:2,5

1. SC Münster 11:1/31,5, 2. SK Dieburg 9:3/34,5, 3. SC Goddelau 9:3/27,0, 4. TEC Darmstadt II 8:4/25,5, 5. SK Gernsheim V 5:7/23,5, 6. SK Pfungstadt 5:7/23,0, 7. SC Weiterstadt II 5:7/22,0, 8. FK Babenhausen II 3:9/19,0, 9. Ladja Roßdorf II 3:9/14,5, 10. SGW Schaafheim 2:10/18,5.

Kreisklasse B:
SSG Rödermark/Eppertshausen III-SC Groß-Zimmern II 7,0:0,0 (kl)
Schachforum Darmstadt V-SK Langen V 3,5:3,5
Turm Breuberg III-SK Gernsheim VII 5,5:1,5
Springer Bad König II-SK Gernsheim VI 5,0:2,0

1. Schachforum Darmstadt V 11:1/32,5, 2. SSG Rödermark/Eppertshausen III 7:5/24,0, 3. SC Groß-Zimmern 7:5/21,5, 4. Turm Breuberg III 7:5/20,5, 5. SK Gernsheim VI 5:7/17,0, 6. Springer Bad König II 4:8/19,0, 7. SK Langen V 4:8/18,0, 8. SK Gernsheim VII 3:9/15,5.

Meister und erster Aufsteiger: Schachforum Darmstadt V

Kreisklasse C:
SC Reinheim II-SC Ober-Ramstadt II 4,5:1,5
SGW Schaafheim II-Turm Breuberg IV 3,5:2,5
SC Weiterstadt III-Schachforum Darmstadt VI 3,5:2,5
SC Münster II-SC Groß-Umstadt II 2,5:3,5

1. SGW Schaafheim II 12:0/26,0, 2. SC Ober-Ramstadt II 8:4/19,0, 3. Schachforum Darmstadt VI 7:5/21,0, 4. SC Reinheim II 6:6/17,5, 5. SC Münster II 5:7/19,0, 6. SC Weiterstadt III 4:8/14,5, 7. Turm Breuberg IV 3:9/14,5, 8. SC Groß-Umstadt II 3:9/11,5.

Meister und erster Aufsteiger: SGW Schaafheim II

Holger Bergmann